Weltbank entfernt fehlerhafte Karten
Article image

Die Weltbank hat am 27.05.20 fehlerhafte Karten von Marokko entfernt, die irrtümlicherweise das Hoheitsgebiet ohne Selbstverwaltung Westsahara beinhalteten.

Siehe auch: Weltbank uneinig mit UNO über die Westsahara

Veröffentlicht 31. Mai 2020

Dieser Artikel ist noch in Bearbeitung und wird geändert, sobald weitere Informationen vorliegen.

Western Sahara Resource Watch (WSRW) berichtete am 27. Mai (Artikel auf deutsch hier), dass die Weltbank Informationen über das Offshore-Windenergiepotenzial Marokkos veröffentlicht hatte, welche aber auch das Territorium der Westsahara umfassten.

Ein Teil des Hoheitsgebiets ohne Selbstverwaltung steht unter illegaler marokkanischer Besetzung.

Die Weltbank teilte am 28. Mai 2020 mit, dass "Maßnahmen ergriffen werden, um die Karte zu entfernen, welche die Westsahara enthält" und dass sie auf WSRW mit weiteren Informationen zurückkommen werde. Kurz darauf entfernte die Weltbank das falsche Portal und die falschen Karten.

WSRW hatte der Weltbank am 27. Mai geschrieben, einschließlich der folgenden Fragen:

In dieser Angelegenheit wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie die folgenden Punkte klären könnten:

1. Wird die Weltbank die oben erwähnte Karte, auf der Marokko einschließlich der Westsahara dargestellt ist, entfernen, um sie mit der von der UNO verwendete Kartographie des Königreichs Marokko in Übereinstimmung zu bringen?
2. Wird die Weltbank die Portalseite über das Offshore-Windenergiepotential Marokkos, welche die Westsahara mit Marokko zusammenfasst, entfernen?
3. Woher stammen die statistischen Daten auf der Karte, die die Westsahara einschließt?
4. Wurden die statistischen Daten über das Offshore-Windenergiepotential mit den Vereinten Nationen geteilt, die eine besondere Verantwortung für das Territorium tragen, da ihm keine Verwaltungsmacht zugeordnet wurde?
5. Wurden die statistischen Daten über das Offshore-Windenergiepotential mit der Frente Polisario geteilt, die von der UNO als politische Vertretung des Volkes der Westsahara anerkannt ist?
6. Warum hat sich die Weltbank dafür entschieden, zwei verschiedene Portalseiten und Karten zu veröffentlichen und sich nicht darauf beschränkt, nur Informationen zu veröffentlichen, die für Marokko allein relevant sind?
7. Kann die Weltbank garantieren, dass sie weder in Projekte in der Westsahara investieren noch solche Geschäfte unterstützen wird, solange der Konflikt nicht im Einklang mit dem Völkerrecht beigelegt ist?
 

Nachrichten

Das schmutzige Geschäft mit der grünen Energie

Was kann falsch daran sein, in einer Welt, die dringend einen ökologischen Wandel braucht, erneuerbare Energien auszubauen? In der Westsahara sind die Probleme vielschichtig.

21. Juli 2020

Weltbank uneinig mit UNO über die Westsahara

Die Weltbank scheint Marokko bei der Förderung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien in der besetzten Westsahara zu unterstützen, da sie nicht zwischen marokkanischem Territorium und dem Hoheitsgebiet ohne Selbstverwaltung unterscheidet.

Lesen Sie auch: Weltbank entfernt fehlerhafte Karten

31. Mai 2020

Klimakonferenz COP22 –Marokkos schmutziges Geschäft mit grüner Energie

Vorsicht bei den Informationen, die Sie an der Klimakonferenz in Marrakesch (COP22) über Marokkos Leistungen im Bereich erneuerbare Energie erhalten. Ein immer größerer Teil der Projekte liegt im besetzten Gebiet der Westsahara. Die in diesen Projekten gewonnene Energie wird zur Ausbeutung von Mineralien benutzt. Dies belegt ein neuer WSRW-Bericht.

02. November 2016

Wind, Sand und "meer" - Die Plünderung der Westsahara

Wie die Westsahara, die letzte Kolonie Afrikas, skrupellos ausgeplündert wird.

08. September 2013