Großbritannien an erster Stelle bei Gasexporten in die besetzte Westsahara

Das Vereinigte Königreich war im Jahr 2020 das wichtigste Land für Gasexporte in die besetzte Westsahara.

02. Juni 2021

Das Gas, das 2020 in die Westsahara exportiert wurde, kam zu einem großen Teil aus Nordeuropa. Die konkrete Lieferung im obigen Video kam aus Norwegen.

Elf Sendungen mit verflüssigtem Butangas wurden 2020 an Häfen in der besetzten Westsahara geliefert. Während 2019 Spanien die Liste dominierte, überholte Großbritannien 2020 die alte Kolonialmacht der Westsahara als Hauptexporteur.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf Englisch.

Nachrichten

Neuer Bericht: Phosphatexport aus der Westsahara halbiert

Der Export von Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara war noch nie geringer als 2019. Dies geht aus dem neuen WSRW-Bericht P for Plunder hervor, der heute veröffentlicht wurde.

24. Februar 2020

Neuer Bericht: Wie mit Öl die Besetzung geschmiert wird

Das schwedische Schifffahrtsunternehmen Wisby Tankers AB betreibt einen umstrittenen Handel: es ist führend in der Versorgung der besetzten Westsahara mit Erdöl.

20. Juni 2014

Kolonisierung des Territoriums mit unerwünschter Infrastruktur

Um den Zustrom marokkanischer Siedler:innen zu verstärken und das Territorium zu "entwickeln", hat Marokko große Infrastrukturprojekte durchgeführt, um die das sahrauische Volk aber nie gebeten hat. 

14. April 2022

Niederlande größter Gaslieferant in besetzter Westsahara

Beobachtungen der Gaslieferungen in die besetzte Westsahara zeigen, dass die Niederlande der wichtigste Gaslieferant für das Jahr 2021 war.

08. April 2022