41 anzahl treffer
 [ 1 ]   2  Weiter
30.12 - 2010Marokkos Traum von einem neuen Monsterhafen in der Westsahara
30.12 - 2010Keine Gewinne aus der Phosphatindustrie – behauptet die OCP
29.12 - 2010Schlag gegen das Komitee zur Erhaltung natürlicher Ressourcen
29.12 - 2010Weniger Investment europäischer Banken in Düngerindustrie der Sahara
29.12 - 2010EFE: Brüssel erwägt Fischereiabkommen ohne Sahara-Gewässer
25.12 - 2010Kundgebung in Berlin gegen illegale Fischerei der EU
25.12 - 2010Demonstration gegen das irländische Unternehmen San Leon
24.12 - 2010Hans Corell: „Falschauslegung meines Gutachtens durch die EU“
10.12 - 2010WSRW fordert Stopp der Kosmos-Finanzierung durch internationale Banken
08.12 - 2010Diplomatendepesche: General kontrolliert Marokkos Westsahara-Fischfang
07.12 - 2010Rekordforderung von Zollbehörden nach Importen aus der Westsahara
07.12 - 2010Jagdsafaris in der besetzten Westsahara
06.12 - 2010Erstes Wiki-Sahara-Detail: Sarkozys Handschrift in OCP-Übereinkunft
06.12 - 2010Charmeoffensive Marokkos gegenüber Geschäftsleuten
24.11 - 2010Spanische Landwirte gegen landwirtschaftliche Übereinkunft
24.11 - 2010Landesrätin fordert ein Einlenken der österreichischen Bundesregierung
09.11 - 2010Ruiz Miguel in einem Interview über den Tod eines saharauischen Jungen
21.10 - 2010Europäische Liberale: Nein zur Fischerei in der besetzten Westsahara!
18.10 - 2010Exodus als Protest gegen die Plünderung der Naturschätze
13.10 - 2010WSRW: "Ein gerechtes Urteil oder die bedingungslose Freilassung!"
08.10 - 2010Proteste arbeitsloser saharauischer Studienabsolventen brutal gestoppt
30.09 - 2010Protest von 799 Organisationen in Brüssel gegen EU-Fischerei
16.09 - 2010Offener Brief drei saharauischen politischen Gefangenen
16.09 - 2010Saharauische politische Gefangene fordern Stopp der EU-Fischerei
14.09 - 2010Illegale Fracht aus der Westsahara
 [ 1 ]   2  Weiter




EN ES FR DE AR


Marokko hält den größten Teil seines Nachbarlandes, der Westsahara, besetzt. Jede Geschäftsbeziehung mit marokkanischen Firmen oder Verwaltungen in den besetzen Gebieten verleiht dieser Besetzung ein Stück politische Legitimität. Sie schafft Arbeitsplätze für marokkanische Siedler und verschafft der marokkanischen Regierung Einnahmen. Western Sahara Resource Watch fordert alle ausländischen Firmen auf, die Westsahara zu verlassen, bis eine Lösung dieses Konfliktes herbeigeführt worden ist.
WSRW braucht Ihre Unterstützung

tn_sjovik_demo_610.jpg

Bitte helfen Sie uns, die natürlichen Ressourcen der Westsahara für das saharauische Volk zu bewahren. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende.

WSRW.org Archiv 2013
WSRW.org Archiv 2012
WSRW.org Archiv 2011
WSRW.org Archiv 2010
WSRW.org Archiv 2005 - 2009






Diese Internetseiten wurden von der norwegische Gewerkschaft Industri Energi gefördert