Neuseeländische Importeure ignorieren Rat der Regierung zur Westsahara
Article image

Während es anderen Unternehmen auf internationaler Ebene gelungen ist, alternative Quellen für den Bezug von Phosphat zu finden, scheint die Düngemittelindustrie in Neuseeland nicht bereit zu sein, ihre Importe aus der besetzten Westsahara einzustellen - und das trotz der Aufforderung der neuseeländischen Regierung, dies ebenfalls zu tun.

Veröffentlicht 10. Mai 2020

In einer E-Mail an WSRW vom 6. Mai 2020 schrieb der neuseeländische Außenminister, Rt. Hon Winston Peters, dass "die neuseeländische Regierung den aus der Westsahara importierenden Unternehmen immer wieder deutlich gemacht hat, dass sie sich an das Völkerrecht halten sowie unabhängige Rechtsberatung einholen müssen und dass sie auf eigenes Risiko importieren".

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf englisch hier.
 

Nachrichten

Neuer Bericht deckt Kund:innen des Konfliktminerals aus der Westsahara auf

Besonders Indien und Neuseeland fallen als Hauptimportierende von Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara auf, wie WSRWs neuester Jahresbericht zu dem umstrittenen Handel zeigt. 

13. April 2021

Neuseeländische Demonstrant:innen blockieren Ballance HQ

In Neuseeland errichteten 40 Demonstrant:innen am 29 Mai 2021 eine Straßenblockade vor der Einfahrt von Ballance Agri-Nutrients, dem führenden Importunternehmen von Konfliktmineralien aus der Westsahara. 

30. Mai 2021

Neuer Bericht: Phosphatexport aus der Westsahara halbiert

Der Export von Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara war noch nie geringer als 2019. Dies geht aus dem neuen WSRW-Bericht P for Plunder hervor, der heute veröffentlicht wurde.

29. Mai 2021

Neuer WSRW Phosphat-Export-Bericht aus der Westsahara 2014

WSRW veröffentlicht heute seinen aktualisierten Übersichtsbericht aller Käufer, die im vorherigen Jahr Phosphatgestein aus der Westsahara gekauft haben. In dem Bericht werden die Mengen, die Erlöse sowie die Verschiffungen im Auftrag der marokkanischen Besatzungsverwaltung aus der besetzten Westsahara für 2014 genannt.

29. Mai 2021