633195d30921c_elli3
Afrikanischer Gerichtshof urteilt zu Gunsten der Sahrauis
624af7e4e7d00_615ca1c2e0746_Frontpage_horisontal
Neuer Bericht: Marokko nutzt grüne Energie, um seine Besatzung ins rechte Licht zu rücken
624af7b5afc37_617977340b012_Devers-Oubi_cropped
Gericht ordnet Stopp der EU-Abkommen in der besetzten Westsahara an
624af74641408_617a636362d21_Smara_2016_3600-2250
Unterstützen Sie unsere Recherchen mit einer Spende.
Image

Infrastruktur

Mehr erfahren
Image

Sand, Salz & Mineralien

Mehr erfahren
Image

Landwirtschaft

Mehr erfahren
Image

Erneuerbare Energien

Mehr erfahren
Image

Phosphat

Mehr erfahren

Gaspipeline durch besetzte Westsahara geplant

Marokko und Nigeria unterzeichneten ein Abkommen über die geplante Offshore-Gaspipeline zwischen den beiden Ländern, die in der besetzten Westsahara über Land führen soll.

Veröffentlicht 28. September 2022

Incitec bestätigt Kauf von Konfliktmineralien

Das australische Unternehmen Incitec Pivot hat heute bestätigt, dass es der Käufer einer Ladung Phosphatgestein ist, die die marokkanische Regierung aus der illegal besetzten Westsahara exportiert hat.

Veröffentlicht 27. September 2022

Bergbauunternehmen aus Melbourne unterzeichnet umstrittenen Vertrag auf besetztem Land

Ein kleines und bisher unbekanntes australisches Unternehmen behauptet, eine Bergbaulizenz in der besetzten Westsahara erworben zu haben. 

Veröffentlicht 26. September 2022

Afrikanischer Gerichtshof urteilt zu Gunsten der Sahrauis

Der Afrikanische Gerichtshof für Menschenrechte und Rechte der Völker kommt zu dem Schluss, dass die Besetzung der Westsahara durch Marokko eine schwere Verletzung des Rechts des sahrauischen Volkes auf Selbstbestimmung und Unabhängigkeit darstellt.

Veröffentlicht 25. September 2022

Wahrscheinlich neue Lieferung an Incitec Pivot

Australien wird zum ersten Mal seit sechs Jahren eine umstrittene Phosphatlieferung aus der besetzten Westsahara erhalten. 

Veröffentlicht 23. September 2022

WSRW fordert Guterres auf, Ressourcenausbeutung zu thematisieren

In einem Brief an den UN-Generalsekretär fordert WSRW eine ausgewogenere und wahrheitsgetreuere Berichterstattung über die illegale Ausbeutung der Ressourcen der besetzten Westsahara durch Marokko. 

Veröffentlicht 15. September 2022