Demonstrierende blockieren umstrittene Fabriken in Neuseeland

[INTERNAL URL FIX]   Die Eingangstore zu den Fabriken von Ravensdown und Ballance Agri-Nutrients in Neuseeland wurden am 16. November von pro-sahrauischen Aktivist:innen, die den Import von Konfliktmineralen aus der besetzten Westsahara verurteilen, blockiert.

Veröffentlicht 16. November 20

Am 16. November 2020 prangerten Demonstrant:innen in Neuseeland die Unternehmen Ravensdown und Ballance Agri-Nutrients an, zwei Agrargenossenschaften, die zu den letzten Unternehmen gehören, die weiterhin Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara importieren.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf Englisch hier

Nachrichten

Telekomkabel in der besetzten Westsahara verlegt

Vor der Küste von Dakhla in der besetzten Westsahara haben zwei Schiffe einen Auftrag zur Verlegung von Unterwasser-Telekommunikationskabeln abgeschlossen.

19. April 21

Neuer Bericht deckt Kund:innen des Konfliktminerals aus der Westsahara auf

Besonders Indien und Neuseeland fallen als Hauptimportierende von Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara auf, wie WSRWs neuester Jahresbericht zu dem umstrittenen Handel zeigt. 

13. April 21

Das sind die Fragen, die Siemens nicht beantwortet

Bei Kernfragen zum umstrittenen Engagement des Unternehmens in der besetzten Westsahara war Siemens Gamesa auf seiner Hauptversammlung so ausweichend wie immer.

01. April 21

Wird thyssenkrupp weiter Geschäfte in der Westsahara machen?

Der deutsche Maschinenbaugigant bleibt undeutlich bei Aussagen, ob es von zukünftigen Projekten in der besetzten Westsahara Abstand nehmen wird. 

17. March 21