Innophos importiert in großem Umfang aus der besetzten Westsahara
6134cabdf1bcd_Georgios-P

Die mexikanischen Importe von Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara nehmen an Fahrt auf. Neue Bilder aus Mexiko zeigen, wie ein zweites Schiff entladen wird - und ein drittes ist auf dem Weg.

05. September 2021

Ein großer Schüttgutfrachter entlädt gerade Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara im Hafen von Coatzacoalcos, Mexiko. Das Schiff, die Georgios P, traf am 28. August 2021 mit schätzungsweise 55.000 Tonnen Gestein aus dem Territorium in Mexiko ein. Es blieb einige Tage im Hafen und wurde am Morgen des 5. September 2021 immer noch beim Entladen der Ladung in den Innophos-Anlagen beobachtet.

Den vollständigen Artikel auf Englisch finden Sie hier.

Nachrichten

Mysteriöse Lieferung an Innophos, Mexiko - Nicht in die USA.

Das Ziel des Schüttgutfrachters Amis Ace war Mexiko und nicht in die USA, wie er gemeldet hatte. Neue Bilder aus Mexiko belegen dies.

04. August 2021

Neuer Bericht: Phosphatexport aus der Westsahara halbiert

Der Export von Phosphatgestein aus der besetzten Westsahara war noch nie geringer als 2019. Dies geht aus dem neuen WSRW-Bericht P for Plunder hervor, der heute veröffentlicht wurde.

29. Mai 2021

Neuer WSRW Phosphat-Export-Bericht aus der Westsahara 2014

WSRW veröffentlicht heute seinen aktualisierten Übersichtsbericht aller Käufer, die im vorherigen Jahr Phosphatgestein aus der Westsahara gekauft haben. In dem Bericht werden die Mengen, die Erlöse sowie die Verschiffungen im Auftrag der marokkanischen Besatzungsverwaltung aus der besetzten Westsahara für 2014 genannt.

29. Mai 2021

Neuer Bericht dokumentiert umfassend schmutzige Phosphatexporte

WSRW stellt heute zum ersten Mal einen umfassenden Bericht über die marokkanischen Phosphatgestein-Exporte aus der besetzten Westsahara der Öffentlichkeit vor und benennt darin konkret die Anwerbungen von Abnehmern, Umfänge, Verkaufserlöse und Abtransporte.

29. Mai 2021